NOVAREP® NK-H

Heiss zu verarbeitender Nahtkleber

Der mit Additiven versehene, polymermodifizierte, heiß zu verarbeitende Nahtkleber gem. ZTV Asphalt – StB 01 auf Basis von polymermodifiziertem Bitumen zur Herstellung von dauerhaften Verbindungen beim bahnartigem Einbau von Asphaltmischgut „heiß an kalt“ sowie zur fachgerechten Ausführung von Quernähten bei Arbeitsunterbrechungen, wie sie beim Neubau und bei Erhaltungsmaßnahmen im Straßenbau häufig vorkommen.

Merkmale

  • polymermodifiziertes Bitumen, daher sehr gute Gebrauchseigenschaften bei Wärme und Kälte
  • lösemittelfrei, daher umweltfreundlich
  • verarbeitungsfertig eingestellt
  • ohne Voranstrich einsetzbar
  • hohe Klebkraft
  • erlaubt eine hohe Arbeitsleistung
  • hohe Alterungsbeständigkeit der Nähte
  • resistent gegen wässrige Lösungen, Salze, verdünnte Säuren u. a.
  • entspricht den Anforderungen von ZTV Asphalt – StB 01

Verarbeitung / Einbau

  • NOVAREP® NK-H in einem mit mechanischem Rührwerk, indirekter Beheizung und Thermostat ausgerüsteten Schmelzkessel schonend auf die Verarbeitungstemperatur (150-180°C) aufschmelzen.
  • die Temperatur thermostatisch regeln, sie sollte stets kontrollierbar sein.
  • Überhitzung vermeiden, da dies unmittelbar eine Schädigung der zur Stabilisierung und Vergütung beigegebenen Kunststoffe zur Folge hat.
  • die Nahtflanke vollflächig beschichten. Die Menge des Auftrages richtet sich nach der Art der Asphaltschicht. Überdosierung vermeiden, da die Gefahr von örtlichen Überfettungen im Nahtbereich besteht. Es ist darauf zu achten, dass speziell bei Deckschichten die Oberfläche der ersten Bahn nicht mit Bindemittel verunreinigt wird. Der Einbau des heißen Asphaltmischgutes kann kurz nach der Nahtbehandlung erfolgen, wenn das Bindemittel abgekühlt ist.
  • die Nahtflächen der Asphaltschichten müssen weitgehend trocken, sauber, frostfrei sowie öl- und fettfrei sein. Lose Bestandteile entfernen.
  • nach Möglichkeit sollte bereits beim Einbau bzw. dem Verdichten der ersten Bahn auf ein gleichmäßiges, leicht angeschrägtes Profil geachtet werden. Dies kann z.B. durch die Verwendung eines Kantenschrägformers und einer Kantenandrückrolle erreicht werden. Falls diese Maßnahmen beim Einbau nicht beachtet wurden, empfiehlt es sich, die noch warme Asphaltschicht geradlinig schräg abzukanten.

Lagerung

  • im Originalgebinde ungeöffnet mindestens 24 Monate lagerfähig

Verpackung

  • Gebinde, 35 kg (1.155 kg/Pal.)
  • TwinSet, 2 x 17,5 kg (1.155 kg/Pal.)